«Glanz & Gloria» mit Fussball, Fotografie und Philosophie

Beiträge

  • Die Fussballer und der FIFA-Skandal

    Am Montag wurden in Zürich mit dem «Ballon d'or» die besten Fussballer des letzten Jahres gekürt. Grosser Gewinner des Abends war zum fünften Mal Kickerkönig Lionel Messi. Überschattet war die glamouröse Verleihung vom aktuellen Skandal des internationalen Fussballverbands. Auf dem roten Teppich fragte «Glanz & Gloria» nach, was die Fussballstars denn von diesem Skandal halten.

  • Der Schweizer mit dem richtigen Auge

    Apropos FIFA-Skandal: Als Ende Mai eine Handvoll FIFA-Funktionäre in einer Zürcher Nobelherberge verhaftet wurden, machte ein Bild in der weltweiten Presse die Runde. Dieses Foto geschossen hat Pascal Mora. (Unter anderem) dafür wurde der Zürcher Fotograf letzte Woche an der «Photo 16» von einer Fachjury zum «Schweizer Fotograf des Jahres» gewählt.

  • Ausgestadelt für Francine Jordi: «Die Stadlshow» wird abgesetzt

    Nach nur zwei Ausgaben der neuen «Stadlshow» wird die Sendung per sofort eingestellt. Die Silvesterausgabe soll allerdings weiterhin durchgeführt werden.

  • David Bowie: Es war Leberkrebs

    Der britische Ausnahmekünstler David Bowie (69) soll laut einem Freund an Leberkrebs gestorben sein.

  • Die Lyriker in einem ganz besonderen Film

    Die Schriftsteller Arno Camenisch und Pedro Lenz, Rapper Greis und andere Schweizer Künstler bilden das Kollektiv «Bern ist überall». Es tingelt regelmässig durch die Schweiz und gibt dabei mit Sprechgesängen ihre gewonnenen Impressionen wieder. Nun hat die Truppe im Lausanner Vorort Renens Halt gemacht, dessen multikulturelle Durchmischung die Künstler beeindruckt hat.