glanz & gloria mit Gourmets, Idolen und erfüllten Träumen

Beiträge

  • Ein Spitzenkoch nur im Beruf

    «Graubünden geht aus» – so heisst die Neuauflage der bündnerischen Ausgangsbibel. Bei deren Lancierung gab sich eine Schar von Spitzenköchen die Ehre. Schliesslich kann der Berg-Kanton mit einigen Gourmet-Tempeln auftrumpfen. Doch wer jetzt denkt, Andreas Caminada und Co. stehen auch privat auf Haute cuisine, der irrt sich. «Le Chef» mag es zu Hause nämlich ganz bescheiden.

  • Ein Leben wie erträumt

    Mehrere Jahrzehnte begeisterte Bernie Schürch mit der Theatertruppe Mummenschanz sein Publikum. Von der Schweiz über Paris und Rom bis nach New York. Nach 40 Jahren hat der Mitbegründer seine Theatermaske abgelegt und sich mir seiner Frau Rica im Tessin zur Ruhe gesetzt. In einem Haus, das ganz ihren Wünschen entspricht. Bernie Schürch geniesst den langersehnten stressfreien Alltag, auch wenn die geruhte Zweisamkeit so seine Tücken hat.

  • Ein Star-DJ im Höhenflug

    Der Basler DJ Antoine eilt von Erfolg zu Erfolg. Seine neue Single «Bella vita» und sein neues Album «Sky Is The Limit» sind gleichzeitig auf Platz 1 der Schweizer Hitparade eingestiegen. Das ist bisher noch keinem Schweizer Musiker gelungen.

  • Eine Programmleiterin hat genug

    Ein Jahr lang hat die ehemalige SF-Moderatorin Eva Nidecker bei Radio Energy Basel als Programmleiterin geamtet. Jetzt mag sie nicht mehr – kehrt dem Sender aber nicht ganz den Rücken.

  • Ein Fussball-Schönling als Flitzer

    David Beckham rennt halbnackt durch die Edelviertel von Los Angeles. Ein Fake? Nein. Unter der Regie von Landsmann Guy Ritchie hat der Engländer einen Werbespot für einen Kleiderhersteller gedreht. Und dabei ganz viel Haut gezeigt.

  • Ein Moment für die Ewigkeit

    Simon hat eine Muskelkrankheit und ist oft im Spital. Schon lange hegt er einen grossen Wunsch. Einmal die Burlesque-Tänzerin Zoe Scarlett treffen zu können. Das Pin-up-Model hat davon Wind bekommen und spontan zugesagt. glanz & gloria hat Zoe Scarlett begleitet und war Zeuge einer bewegenden und lockeren Begegnung.

  • Ein Idol zum Anfassen

    Vor einem Jahr ist Didier Cuche vom Profiskizirkus zurückgetreten. Auf der Piste ist er dennoch regelmässig anzutreffen – letztes Wochenende zum Beispiel inmitten von Schulkindern. Der Neuenburger Skistar hat im Berner Oberland einen Tag als Skilehrer gewaltet und den Nachwuchs mit Tipps und Tricks unterstützt. Für Didier Cuche eine Herzensangelegenheit, für die Kids ein Bombenspass.