«glanz & gloria» mit Hollywood-, Fernseh- und Olympiastars

Beiträge

  • Hollywoodglamour

    Am Donnerstag wurden in Berlin die 64. Filmfestspiele eröffnet. Wie immer mit viel Pomp und Glamour. Auf dem roten Teppich vor dem Berliner Palast zeigte sich zuerst die Festivaljury mit Christoph Waltz und danach das Schauspieler-Ensemble des Eröffnungsfilms «Grand Budapest Hotel». Hollywoodstars wie Tilda Swinton, Edward Norton oder Bill Murray liessen sich sogar zu einem Schwatz mit den Reportern hinreissen.

    Mehr zum Thema

  • Goodbye Jay Leno: Der Late-Night-Talker hört auf

    Nach 22 Jahren ist Schluss. Jay Lenos Stand-up-Comedy und die Gespräche mit den Stars auf der Couch waren Kult. Selbst US-Präsident Barack Obama war 2009 zu Gast. Nun hat der 63-jährige Talkmaster mit einer berührenden Show Abschied genommen.

  • Medaillentraum

    Sie gehört zu den Schweizer Medaillenhoffnungen an den Olympischen Winterspielen. Am Sonntag kämpft die Snowboarderin Sina Candrian um den Einzug ins Finale. In den letzten Monaten plagten die Bündnerin jedoch Rückenschmerzen. Im Dezember wurde gar ein Bandscheibenvorfall festgestellt. Vor ihrer Abreise nach Sotschi hat «glanz & gloria» eine dennoch gutgelaunte und hoffnungsvolle Sina Candrian getroffen.

  • Olympiafieber

    Am Freitagabend ist es so weit: Im russischen Sotschi werden die Olympischen Spiele eröffnet. Während drei Wochen kämpfen Tausende von Athleten um heissbegehrte Medaillen. Mit 163 Sportlern gehört die Schweiz zu der grössten Delegation – und ihr sind durchaus ein paar Podestplätze zuzutrauen. «glanz & gloria» hat verschiedene Schweizer Persönlichkeiten zu ihrer Vorfreude, aber auch zu ihren Bedenken gegenüber den Spielen in Sotschi befragt.

    Mehr zum Thema