«glanz & gloria» mit Humor-Grenzen, Tochter-Liebe und Namen-Erbe

Beiträge

  • Comedy for Charity: Humor für den guten Zweck

    «Comedy for Charity»: Für ihren Auftritt an diesem Zürcher Benefiz-Anlass verlangen die Komiker keine Gage, sondern spenden die Einnahmen vollumfänglich einer gemeinnützigen Institution. Dieses Jahr einem Verein, der Familien mit hirnverletzten Kindern unterstützt. Grund genug für die vielen Schweizer Komiker, auf der Bühne mächtig Gas zu geben und kein Blatt vor den Mund zu nehmen. Doch wie weit darf Komik gehen? «g&g» hat bei Divertimento, Stefan Büsser und Sandra Studer nachgehakt.

  • Robbie Williams: Seine grösste Liebe heisst Teddy Rose

    Robbie Williams ist zurück! Am Freitag veröffentlicht der englische Superstar ein neues Album. Zum zweiten Mal kehrt der ehemalige «Take That»-Sänger darauf zu seiner alten Liebe zurück: der Swingmusik. Aber auch seine neueste Liebe ist ein Thema: Töchterchen Teddy Rose. Sie sei zum wichtigsten Job in seinem Leben geworden, erklärt Robbie Williams im Interview mit «glanz & gloria».

  • Alexis Schwarzenbach: «Ich trage einen berühmten Namen»

    Beim Themenmonat «Die Schweizer» beleuchtet SRF grosse Momente in der Schweizer Geschichte. «glanz & gloria» stellt Ihnen in diesem Zusammenhang historische Persönlichkeiten vor und schlägt den Bogen in die heutige Zeit. Heute ist Alexis Schwarzenbach an der Reihe. Er ist der Grossneffe der Revoluzzerin Annemarie Schwarzenbach.