«glanz & gloria» mit Journalisten, Sängern und Komikern

Beiträge

  • Journalisten vs. Politiker

    Das Medienausbildungszentrum, kurz MAZ, feiert dieses Jahr sein 30-jähriges Bestehen. Demnach stossen in Luzern viele Medienvertreter auf die Journalistenschule an. Mit dabei war auch die Ministerin für Kommunikation, Doris Leuthard. Dabei erzählten die Bundesrätin wie auch die anwesenden Medienvertreter von der spannenden und manchmal auch frustrierenden Beziehung zwischen Politikern und Journalisten.

  • Lohnabzug für die nächste Miss Schweiz

    Die Nachfolgerin von Dominique Rinderknecht heisst «Princess of Switzerland» und verdient deutlich weniger: «nur» noch 120'000 Franken. Neu ist nicht nur die Entlöhnung. Neu ist auch der Austragungsort: Die Wahl findet am 11. Oktober erstmals auf dem Berner Bundesplatz statt.

  • Pegasus zurück zu ihren Wurzeln

    Pegasus ist eine der zurzeit angesagtesten Schweizer Popbands. Die Jungs um Leadsänger Noah Veraguth füllen schweizweit Konzerthallen und sind längstens aus ihrer Heimat Biel weggezogen. Den Auftakt ihrer aktuellen Tour startet Pegasus nun in der Stadt, in der sie aufgewachsen sind. So ist ihr Bieler Auftritt mit einem Haufen Erinnerungen verbunden, inklusive einer überraschenden Begegnung.

  • Claudio Zuccolini wieder in seinem Element

    Seit vielen Jahren begeistert Claudio Zuccolini das Publikum mit seinen Stand-up-Shows. Doch letztes Jahr gab es für den Bündner viel Häme. Sein Auftritt als Gastkomiker im Circus Knie kam bei den Besuchern, vor allem zu Beginn der Tournee, nicht gut an. Auch seitens der Presse hagelte es Kritik. Am Donnerstag feierte Claudio Zuccolini die Premiere seines neuen Solo-Programms und erhielt die Chance, sich wieder zu rehabilitieren.