«Glanz & Gloria» mit Künstlern, Köchen und Konkurrenten

Beiträge

  • Eine Stadt unter der Stadt

    Die «Central Station» gibt es nicht nur in New York, sondern seit dem Wochenende auch in Basel. Dabei handelt es sich um einen neuen Stadtteil auf Zeit. Auf 2000 Quadratmetern ist im Untergrund eine begehbare Kunstinstallation entstanden. Bei der Eröffnung hat sich «Glanz & Gloria» unter die geladenen Gäste gemischt.

  • Publikumswahl: Die Nominationen für die Glorys 2016

    «Glanz & Gloria» vergibt auch 2016 die Glorys: In vier Kategorien werden die stilsichersten, verrücktesten, verliebtesten und emotionalsten Stars des Jahres gekürt. Wählen Sie aus den zwölf Nominierten den Publikumsliebling des Jahres – und gewinnen Sie dabei ein Auto!

  • Bienenlarven im Kochtopf

    Die Biene gilt als fleissiges und für unser Öko-System unentbehrliches Insekt. Der Künstler und Journalist Daniel Ambühl ist überzeugt, dass sich die Biene auch als proteinreiche Nahrungsquelle eignet. Der Zürcher hat ein Kochbuch geschrieben, in dem er zeigt, wie Bienen-Larven zu Gerichten verarbeitet werden können.

  • «G&G»-Adventskalender: Frühstücken mit Nicolas Senn

    Vom 1. bis 23. Dezember bieten 20 SRF-Persönlichkeiten im «G&G»-Adventskalender ein ganz spezielles Erlebnispaket an – und Sie können es im Rahmen der SRF-Spendenaktion «Jeder Rappen zählt» ersteigern. Hinter dem vierzehnten Türchen versteckt sich «Potzmusig»-Moderator Nicolas Senn.