«Glanz & Gloria» mit Leonard Cohen, Männern des Jahres und Knie

Beiträge

  • Leonard Cohen: Eine grosse Stimme ist verstummt

    In der Nacht auf heute ist bekannt geworden, dass der Sänger und Songwriter Leonard Cohen am 8. November verstorben ist. Cohen wurde 82 Jahre alt. Die Markenzeichen des Kanadiers waren die tiefe Stimme und seine lyrischen Texte. Ursprünglich trat Cohen als Schriftsteller in Erscheinung. Erst im Alter von 33 Jahren erschien seine erste Platte. Leonard Cohen hinterlässt ein reiches Werk an Liedern, sein grösster Hit ist die melancholische Ballade «Hallelujah».

  • Männer des Jahres: Das halten sie von Trump

    Gestern Abend galt das Rampenlicht voll und ganz den Männern: In Berlin fand die Verleihung des Titels «Mann des Jahres» des GQ Magazins statt. Auf dem roten Teppich war aber vor allem ein Mann Gesprächsthema: Der «Mann der kommenden vier Jahre» Donald Trump.

  • Hochzeit

    Uli Forte hat seiner Freundin Caroline Müller am 11. November das Jawort gegeben.

  • Trennung

    Die ehemalige Spitzensportlerin Ariella Kaeslin hat sich von ihrem Freund Timon Wernas getrennt.

  • Rolf Knie: Eine eigene Galerie für den Künstler

    Rolf Knie ist nicht nur Zirkusdirektor sondern seit Jahren auch Künstler. Jetzt hat er sich einen Herzenswunsch erfüllt und in Rapperswil eine eigene Galerie für seine Gemälde und Skulpturen eröffnet. Heute entstehen seine Werke meist auf seiner Finca in Mallorca. Und längst widmen sich nicht mehr alle der Zirkus-Thematik. Und auch wenn Rolf Knie gerne alles ausstellt – verkaufen würde er nicht jedes seiner Werke.