«glanz & gloria» mit Liebe, schwarzem Humor und schnellen Autos

Beiträge

  • Renzo Blumenthal: Das «Puff» im Auto

    Der Inhalt einer Handtasche sagt viel über ihre Trägerin aus. Dasselbe gilt für das Handschuhfach im Auto und seinen Besitzer. Anlässlich der Eröffnung der «Auto Zürich» haben wir deshalb die Autos der Promis mal näher unter die Lupe genommen. Renzo Blumenthal, Anita Burri oder Luca Ruch öffneten uns im Parkhaus bereitwillig Handschuhfach und Kofferraum. Und dabei kam Erstaunliches zu Tage....

  • Charles Nguela: Mit viel schwarzem Humor auf der Bühne

    Mit 13 Jahren kam Charles Nguela aus dem Kongo in die Schweiz. Nach seiner Ausbildung zum Drucktechnologen zog es ihn allerdings auf die Bühne, wo er seine Hautfarbe immer wieder zum Thema seiner Witze macht. Nun nennt er sich selber «den ersten maximal-pigmentierte Standup-Comedian» der Schweiz. Gestern feierte er in Zürich Premiere mit seinem ersten abendfüllenden Programm.

  • AC/DC-Schlagzeuger: Auftragskiller angeheuert?

    Der langjährige Schlagzeuger der legendären australischen Hardrockband AC/DC soll einen Auftragskiller angeheuert haben. Phil Rudd (60) steht deshalb in Neuseeland vor Gericht.

  • Queen eröffnet «Flanders Fields»-Gedenkgarten

    Zusammen mit dem belgischen König und ihrem Gatten Prinz Philip eröffnete die Queen den «Flanders Fields»-Gedenkgarten in London. Mit der Gedenkstätte soll an die Befreiung Belgiens durch die englische Armee während des ersten Weltkrieges erinnert werden.

  • Marco Fritsche: Im Bett wie ein Sizilianer

    Songs und Comedy über Lust und Liebe. An der Premiere von «Love an Marriage» in Zürich wurden die prominenten Gäste mit einer geballten Ladung Leidenschaft konfrontiert. Grund genug für «glanz & gloria» sich bei Marco Fritsche, Patrick Rohr oder Walter Andreas Müller nach ihren eigenen Liebhaberqualitäten zu erkundigen. Marco Fritsche überraschte uns dabei besonders. Oder wussten Sie, dass die Appenzeller die Sizilianer der Schweiz sind.....?