glanz & gloria mit Munis, Schlossdamen und Starkickern

Beiträge

  • Ein Muni zum Mitnehmen

    Wenn Schwingerkönige zuoberst auf dem Siegerpodest stehen, dann gibt es nicht etwa tonnenweise Preisgelder für den Gewinner, sondern ein entsprechendes Prachtexemplar von einem Muni. Das wird beim diesjährigen Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest in Burgdorf nicht anders sein. Hauptpreis Muni «Fors vo dr Lueg» wurde am Wochenende vorgestellt – von seiner Patin Melanie Oesch, die ihm ein musikalisches Denkmal setzte.

    Mehr zum Thema

  • Ein Schloss zum Träumen

    Welcher Schweizer hat nicht schon mal davon geträumt, in einem Schloss zu leben? Für ein paar auserwählte Eidgenossen ist dieser Traum Wirklichkeit. In einer fünfteiligen Serie stellt glanz & gloria fünf Schweizer Schlösser und ihre Bewohner vor. Den Anfang macht Schloss Salenegg im bündnerischen Maienfeld. Besitzerin dieses Schlosses, eines der ältesten der Schweiz, ist Helene von Gugelberg. Eine Frau voller Tatendrang, die den alten Mauern mit Mut und Engagement neues Leben einhaucht.

    Mehr zum Thema

  • Ein Star zum Anfassen

    Bereits zum 5. Mal fand am Sonntag auf dem GC-Campus in Niederhasli die Kinder-Fussball-WM Mundialito statt. Neben den Kindern und Jugendlichen stand vor allem ein Fussballer im Mittelpunkt des Geschehens: Xherdan Shaqiri. Der Schweizer mit albanischen Wurzeln sorgte für Ausnahmezustände auf und neben dem Platz. Der FC-Bayern-München-Spieler zeigte, dass er trotz Starruhms ganz auf dem Boden geblieben ist.

    Mehr zum Thema