«glanz & gloria» mit phänomenalen Phänomenen

Beiträge

  • Das Phänomen Basel: Warum Emil die Stadt am Rhein so liebt

    Zum 20. Mal wird der Basler Stern verliehen. Ausgezeichnet werden Menschen, die für die Stadt Basel ausserordentliches leisten. Dieses Jahr geht er an den Kunstsammler Dr. Eberhard W. Kornfeld. Gefeiert wird mit viel Basler Prominenz. Dazu gehört auch der Neubasler Emil Steinberger. Der Luzerner hat die Stadt am Rhein zu seiner Heimat erkoren. Warum er sich dort heimisch fühlt und was die anderen Basler an ihrer Stadt so lieben oder hassen, ergründet «g&g» mit seiner Kamera.

  • Das Phänomen Geburtstag: Vreni Schneider wird 50

    1964 erblickte Vreni Schneider das Licht der Welt. 50 Jahre später ist die Ex-Slalomspezialistin nicht in der Stimmung, ihren Ehrentag zu begiessen.

  • Das Phänomen Vujo Gavric: Aus der Trash-Kultur zur Kultfigur

    2014 hat eine Medienfigur hervorgebracht, die polarisiert. Die Rede ist von dem Rosenkavalier aus der Sendung «Der Bachelor», Vujo Gavric. Er füllt beinahe täglich die Boulevardseiten der Zeitungen. Jetzt erobert er sogar die Theaterbühne. Im Zürcher Hechtplatz realisiert Erich Vock jeweils sein «Nightmär-chen» für Erwachsene. Darin wird «Die kleine Hexe» mit Tagesaktualität und Erwachsenenwitz aufgepeppt. Und eben mit ihm, Vujo Gavric. «g&g» hat bei allen Beteiligten nachgefragt, ob sich der polarisierende Trashtalker diesen Platz auf der Bühne tatsächlich verdient hat.

  • Das Phänomen Stan Wawrinka: Der neue Liebling der Nation

    Die letzten Tage waren für Stan Wawrinka unvergesslich. Mit dem Sieg im Davis-Cup-Final hat er zusammen mit Roger Federer und dem ganzen Team Geschichte geschrieben. Gerade noch wurde er in Lausanne von über 10'000 Menschen frenetisch gefeiert, schon wartet der nächste Programmpunkt auf den heissbegehrten Interviewpartner. Er ist neuer Botschafter einer Luxusuhrenmarke. «g&g» hat sich eine Viertelstunde seiner wertvollen Zeit stehlen können und rekapituliert mit «Stan the Man» die verrückten letzten drei Tage.