«Glanz & Gloria» mit Slam Poetin und Gastmoderatorin Lisa Christ

Beiträge

  • Verspielte Moderationen einer Wortakrobatin

    Ende Woche finden im Zürcher Hallenstadion die deutschsprachigen Poetry-Slam-Meisterschaften statt. «Glanz & Gloria» hat fünf Schweizer Slam Poeten eingeladen diese Woche die Moderationen der Sendung zu übernehmen. Den Anfang macht Lisa Christ (27) aus Olten. Die junge Slam-Poetin hat kürzlich ihr erstes Buch vorgestellt. Im Jahr 2011 wurde sie U20-Schweizermeisterin in Poetry Slam und erreichte 2016 gar den Final der deutschsprachigen Poetry-Slam-Meisterschaften. Für ihr Schaffen erhielt Christ 2016 ausserdem den Kulturförderpreis für Literatur des Kantons Solothurn.

  • Versteckte Persönlichkeiten hinter gruseligen Masken

    Sie gehört mittlerweile zu den angesagtesten und schillerndsten Halloween-Partys des Landes: «Season of the Witch» des Zürcher It-Boys Reto Hanselmann. Für einen gruslig-glamourösen Auftritt legen sich die geladenen Gäste da gerne voll ins Zeug - auch etliche Schweizer Persönlichkeiten. Für «Glanz & Gloria» war das Auffinden der prominenten Gäste keine einfache Aufgabe.

  • Verratene Wahrheiten eines puerto-ricanischen Chartstürmers

    Mit «Despacito» sorgte Luis Fonsi letztes Jahr für einen der erfolgreichsten Ohrenwürmer der Musikgeschichte. Seit August 2017 ist der Sommerhit mit über 5 Milliarden Aufrufen das meistgesehene Video auf YouTube überhaupt. Für seine aktuelle Konzerttour hat der Puerto-Ricaner auch in der Schweiz Halt gemacht und sich die Zeit für eine Spritzfahrt mit Jennifer Bosshard in der pinken Limousine genommen.