glanz & gloria mit viel Emotionen im Dreivierteltakt

Beiträge

  • Ein Wiener Walzer für Gina Lollobrigida

    Am Donnerstag bewegte sich anlässlich des traditionellen Opernballs tout Wien im Dreivierteltakt. Gespannt war die Wiener Society vor allem auf den Auftritt der beiden Begleiterinnen des berühmt-berüchtigten Bauunternehmers Richard Lugner. Die Filmdiva Gina Lollobrigida und die Oscarpreisträgerin Mira Sorvino gaben sich ziemlich handzahm.

  • Ein filmisches Denkmal für Paul Grüninger

    Der St. Galler Polizeikommandant war ein stiller Held im zweiten Weltkrieg und schleuste heimlich tausende Juden in die Schweiz und bewahrte sie damit vor dem Tod. Dieser bewegenden Geschichtsepisode wurde nun ein filmisches Denkmal gesetzt – mit den Schauspielern Stefan Kurt und Anatole Taubman in den Hauptrollen.

  • Ein roter Teppich für Jane Fonda – und nackte Brüste

    Berlin steht wieder ganz im Zeichen des Films. Während den nächsten zehn Tagen ist in der deutschen Hauptstadt wieder Ausnahmezustand. Fast zum Notstand kam es am Donnerstag an der Eröffnung der 63. Berlinale. Nicht wegen der amerikanischen Filmdiva Jane Fonda, die artig posierte, sondern wegen barbusigen Aktivistinnen, die den roten Teppich stürmten.

  • Ehrung für Bastian Baker

    Bastian Baker wurde in Lausanne mit dem Swiss Music Award für «Best Act Romandie» ausgezeichnet. Der Preis wird dieses Jahr zum ersten Mal vergeben.

    Mehr zum Thema

  • Ein emotionaler Abend für Jesse Ritch

    Jesse Ritch will mit seiner Musik durchstarten – trotz empfindlichen Niederlagen in jüngster Vergangenheit wie z.B. sein frühzeitiges Aus bei «Deutschland sucht den Superstar» und das Scheitern im Finale der Schweizer Entscheidung beim Eurovision Song Contest. Der Berner Sänger hat nun sein erstes Album lanciert. Beim Showcase gibt es von Freuden und Familie Schützenhilfe – und viele Tränen.

    Mehr zum Thema