«Glanz & Gloria» schaut auf ein bewegendes Jahr zurück.

Beiträge

  • Ferdy Kübler ist tot

    Radsport-Legende Ferdy Kübler ist tot. Der Zürcher starb am Donnerstag im Alter von 97 Jahren in einem Zürcher Spital. «Ferdy ist friedlich eingeschlafen – mit einem Lächeln im Gesicht», sagte Ehefrau Christina Kübler gegenüber der «Schweizer Illustrierten».

    Mehr zum Thema

  • Beat Breu trauert um sein Idol Ferdy Kübler

    Ferdy Kübler habe Charisma gehabt. Keiner hätte die Massen so begeistern können wie der verstorbene Radprofi. Beat Breu erzählt von seinem Freund und Idol.

  • «G&G»-Adventskalender erzielt 26'130 Franken

    Für die Aktion «Jeder Rappen zählt» bot «Glanz & Gloria» verschiedene Erlebnispakete mit SRF-Moderatorinnen und -Moderatoren an. Die Versteigerung erzielte einen Erlös von insgesamt 26‘130 Franken. Das Spitzengebot wurde für «Einstein»-Moderator Tobias Müller abgegeben. Sein Angebot, als Arbeitskraft anzupacken oder als Personal Trainer zur Verfügung zu stehen, war einem Bieter 3'505 Franken wert.

  • Der Jahresrückblick der «Glanz & Gloria»-Serien

    In «Das goldene Iglu» traten zwei Schauspielerinnen gegen zwei Komiker zum ultimativen Härtetest an. Das Ziel: Länger als das gegnerische Team in einem selbstgebauten Iglu übernachten zu können. Während der Olympischen Spiele in Rio lieferten sich vier Schweizer Prominente einen Sportwettbewerb um «Die Goldene Kugel». Sie mussten sich in Billard, Bowling, Boccia und Minigolf messen. In der Serie «Der Goldene Pinsel» traten ebenfalls vier Auserwählte gegeneinander an. Sie hatten mit schwierigen Perspektiven, einem Selbstporträt und Aktmalerei zu kämpfen.