«Glanz & Gloria Spezial» von der 43. Prix Walo Verleihung

Beiträge

  • Ehren Prix Walo für Pepe Lienhard

    Seit bald 50 Jahren schreibt der Bandleader Pepe Lienhard Musikgeschichte. Sei es mit seiner «Swiss Lady» am Eurovision Song Contest 1977, seiner Tour mit Frank Sinatra und Sammy Davis Jr. 1983 oder seiner 30-jährigen Zusammenarbeit mit Udo Jürgens. Der Aargauer hat mit seinem Schaffen Weltruhm zu erreichen. Dafür wurde er am Sonntag mit dem Ehren Prix Walo ausgezeichnet.

  • Ernste, lustige und glamouröse Momente auf dem roten Teppich

    Zum 43. Mal traf sich die Schweizer Showszene zum grossen Stelldichein am Prix Walo. Erstmals seit 20 Jahren musste die Gastgeberin des Abends, Monika Kaelin allerdings ohne ihren geliebten Gatten an die Preisverleihung reisen. Dafür stellte Sänger Kunz seine neue Freundin vor. Schlagersängerin Monique hingegen kreuzte allein auf.

  • Prix Walo 2017: Die grossen Gewinner

    Was haben Schlagersänger, Filmproduktionen, Bandleader, Schauspieler und Fernsehsendungen gemeinsam? Sie alle wurden am Sonntag mit einem begehrten Prix Walo ausgezeichnet. Und während der Eine rührend seiner Mutter dankte, mussten Andere bei der Preisübergabe auf den Vater verzichten, der den grossen Moment schlichtweg verpasste.

  • Viola Tami ist der Prix Walo Publikumsliebling

    Der begehrteste Preis des Abends dürfte wohl der Publikumspreis sein. Als Viola Tamis Name ausgerufen wird, verschlägt es der Fernsehmoderatorin beinahe die Sprache. Weshalb, das verrät sie Annina Frey im Siegerinterview.