«Glanz & Gloria» tritt zurück, «popt up» und sucht Spuren

Beiträge

  • Matthias Sempach tritt zurück

    In den letzten zwei Jahren hatte Matthias Sempach immer wieder mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen. Mitte Mai zwickte es dann im Rücken. Die Beschwerden stellten sich als Bandscheibenvorfall im Bereich der Lendenwirbel heraus. Nun erlitt der Schwingerkönig von 2013 einen erneuten Vorfall, dieses Mal an der Halswirbelsäule. Der 32-Jährige zieht den Schlussstrich. Matthias Sempach beendet seine Karriere.

  • Schweizer Pop-up Hotel

    Übernachten an spektakulären Orten? Das ist seit dem 5. Juni während drei Monaten in insgesamt elf Schweizer Städten möglich. Die sogenannten Pop-up Hotels gehören zur Städtekampagne «Swiss Urban Feeling» von Schweiz Tourismus. Für das Pop-up-Projekt im Turmzimmer des Castelgrande in Bellinzona ist der Tessiner Architekt Carlo Rampazzi engagiert worden.

  • Auf den Spuren von Alberto Giacometti

    Alberto Giacometti, der Mann auf der 100-Franken-Note, war Maler, Bildhauer und einer der bedeutendsten Schweizer Künstler. Seine langgezogenen, dünngliedrigen Bronzestatuen sind weltbekannt. Gewisse Exemplare sind in den letzten Jahren zu Rekordpreisen versteigert worden. Die Skulptur «Schreitender Mann» ist 2010 für 110 Millionen Franken verkauft worden. Jennifer Bosshard macht sich auf die Spuren von Alberto Giacometti.