Italiens berühmteste Nonne: Jetzt verblüfft sie auch die Schweiz

Als Kandidatin von «The Voice of Italy» war Schwester Cristina die ganz grosse Überraschung – und gewann die Casting-Show. Nun steht sie auf einer Schweizer Musical-Bühne.

Video «Cristina Scuccia bei der «Titanic»-Generalprobe» abspielen

Cristina Scuccia bei der «Titanic»-Generalprobe

2:34 min, vom 10.8.2016

Schwester Cristina bei «The Voice of Italy»

0:16 min, vom 10.8.2016

Das Musical Titanic feiert in Melide (TI) Premiere. Und diese wartet mit einer Darstellerin der etwas anderen Art auf: mit Suor Cristina Scuccia. Eine echte italienische Ordensschwester.

«  Musik ist ein Mittel für meine Mission, das Evangelium zu verbreiten »

Schwester Cristina
Nonne und Sängerin

Nach ihrer Musical-Ausbildung an einer Gesangsschule des Ursulinen-Ordens entschliesst sich die Italienerin mit 19 Jahren Nonne zu werden. Sieben Jahre später gewinnt sie «The Voice of Italy» und wird weit über die Landesgrenze berühmt: Sogar Madonna adelt sie in einem Tweet.

Diese Bildmontage postete Madonna auf Twitter.

Die Ordensschwester ist inzwischen ein Star. Doch darum geht es ihr gar nicht – und auch nicht in erster Linie um die Unterhaltung: «Musik ist ein Mittel für meine Mission, das Evangelium zu verbreiten. Gott hat mir diese Gabe geschenkt und ich nutze diese Gelegenheit.»

Nach wochenlangem Proben spielt die Nonne am Mittwoch ihre Musical-Rolle zum ersten Mal vor Publikum. Sie hofft, dass sie ihr Bestes geben kann – und dafür wird sie nach der Probe beten.