Mani Matter: Heute wäre er 80 Jahre alt geworden

Die vielleicht prägendste Schweizer Stimme verstummte vor 44 Jahren bei einem Autounfall. Dank stetigen Neuinterpretationen bleiben seine Lieder unsterblich.

Video «Mani Matter: Ode an einen Unsterblichen» abspielen

Mani Matter: Ode an einen Unsterblichen

2:51 min, aus Glanz & Gloria vom 3.8.2016

Er war ein Multitalent. Geschätzt als Rechtskonsulent der Stadt Bern, erfolgreich mit seiner politischen Bewegung «Junges Bern» und geübt im Umgang mit der Feder, wenn es darum ging, Theaterstücke, Aphorismen und Lieder zu schreiben. Der gemeinsame Nenner von Hans Peter «Mani» Matters Talenten war wohl der Drang nach Präzision.

Zuschauer starren auf die zwei Autowracks, welche von Mani Matters Autounfall übrigbleiben. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Zur falschen Zeit am falschen Ort Der Liedermacher starb am 24. November 1972 nach einer Kollision mit einem Lastwagen. Keystone

Sein früher Tod am 24.11.1972 liess die Schweiz erstarren. Mit nur 36 Jahren wurde der Liedermacher von einem Lastwagen erfasst.

Erscheinen seine Lieder auf den ersten Blick simpel, fällt bei mehrmaligem Hören auf, dass kein einziges Wort überflüssig oder fehl am Platz ist – sicher einer der Gründe, weshalb es Matters Songs bis heute in die Musikstunden der Primarschulen schaffen.

Ein anderer sind zweifellos die vielen Interpretationen, die das Erbe des Liedermachers bewahren. Greis, Skor, Steff la Cheffe – das sind nur drei von unzähligen Musikern, die sich an Mani Matter versucht haben. Am 2.9.16 erscheint ein ganzes Album mit Interpretationen: «Mani Matter: Und so blybt no sys Lied».

Mani Matter Festival

Den 80. Geburtstag des Liedermachers feiert das Mani Matter Festival am 4. August 2016 ab 17 Uhr im Berner Burgerspittel mit einem Jubiläumsprogramm.