Zum Inhalt springen

People Millionenbeute: Räuber überfallen Kim Kardashian

Der Reality-Star wurde am Sonntagabend in einem Pariser Hotel ausgeraubt. Die maskierten Männer konnten Schmuck im Wert von mehreren Millionen Dollar erbeuten. Kardashians Mann, Rapper Kanye West, hat aufgrund des Überfalls ein Konzert in New York abgebrochen.

Kim Kardashian (35) wurde von fünf maskierten Männern mit vorgehaltener Waffe bedroht, berichtete der Sender «CNN». Die Männer sollen sich als Polizisten verkleidet haben. Laut der Pariser Polizei, soll Kardashian beim Überfall gefesselt und im Bad eingesperrt worden sein.

Die Täter entwendeten Schmuck im Wert von etwa 10 Millionen Dollar. Kardashian, die zu den Modewochen nach Paris gereist war, sei «ziemlich durcheinander, aber ansonsten unverletzt», berichtete eine Sprecherin der Amerikanerin. Wenige Stunden vor dem Überfall postete Kardashian ein Foto, welches sie mit ihrem Bodygard zeigt.

This guy is always in my shot!, Link öffnet in einem neuen Fenster

Ein von Kim Kardashian West (@kimkardashian) gepostetes Foto am

Kanye West unterbricht Konzert

Ihr Mann, Kanye West (39), hat aufgrund des Vorfalls sein Konzert am Meadows Festival in New York abgebrochen. Der offizielle Grund lautete «Notfall in der Familie». Dieser Notfall entpuppte sich als ein Überfall auf seine Frau Kim Kardashian in Paris.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.