BAFTAS: Knightley zeigt Babybauch und Witherspoon ihr Dekolleté

Die Hollywood-Schauspielerinnen zeigen sich beim britischen Filmpreis BAFTA von ihrer besten Seite: Keira Knightley mit Babybauch, Reese Witherspoon mit tiefem Ausschnitt.

Reese Witherspoon, David Beckham und Keira Knightley posieren für die Fotografen. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Hingucker des Abends Reese Witherspoon, David Beckham und Keira Knightley. Reuters

Zusatzinhalt überspringen

BAFTA

Die «British Academy of Film and Television Arts», abgekürzt BAFTA, ist eine britische Organisation, die jährlich Preise für herausragende Leistungen in den Bereichen Kinofilm, Fernsehen, Kinder-Unterhaltung und interaktive Medien vergibt. Die Akademie wurde 1947 in einem Londoner Hotel von Filmschaffenden gegründet. (Quelle: Wikipedia)

Hollywood zu Besuch in London. An der Verleihung des «British Academy Film Award» war alles was Rang und Namen hat vor Ort. Die Schauspielerinnen kamen in schönen Abendkleidern und zeigten mal mehr, mal weniger.

Aufgefallen sind vor allem zwei Bäuche. Keira Knightley zeigt sich mit runder Kugel. Ebenso Sophie Hunter, die mit ihrem Verlobten Benedict Cumberbatch kam. Auf der Bühne kamen auch die Frauen auf ihre Kosten. David Beckham durfte den Preis für den besten britischen Film übergeben, der an «The Theory of Everything» ging.

Hollywoodstar Reese Witherspoon zeigte dagegen ihr pralles Dekolleté. Neben den Beautys auf dem roten Teppich stand der Film «Grand Budapest Hotel» im Mittelpunkt. Der Film des amerikanischen Regisseurs Wes Anderson konnte sich gleicht in fünf Kategorie die Statue sichern.

Die Gewinner der wichtigsten Kategorien:

Beste Hauptdarstellerin:
Julianne Moore – «Still Alice»
Bester Hauptdarsteller:Eddie Redmayne – «The Theroy of Everything»
Beste Nebendarstellerin:
Patricia Arquette – «Boyhood»
Bester Nebendarsteller:J.K. Simmons – «Whiplash»
Bester Regisseur:
Richard Linklater – «Boyhood»
Bester Film:«Boyhood»
Bester britischer Film:
«The Theory of Everything»
Video «BAFTA: Das sind die Gewinner» abspielen

BAFTA: Das sind die Gewinner

3:20 min, vom 9.2.2015

Sendungsbeitrag zu diesem Artikel

  • Und noch mehr Preise: Die BAFTA-Awards in London

    Aus glanz und gloria vom 9.2.2015

    Es ist der wichtigste Filmpreis Englands, die BAFTA-Awards. Und dieses Jahr überzeugen vor allem die geehrten Hauptdarsteller: Eddie Redmayne räumt seinen Preis für die Darstellung des an Amyotrophen Lateralsklerose erkrankten Physikers Stephen Hawking in «Die Entdeckung der Unendlichkeit» ab. Julianne Moore ist sein weibliches Pendant, ihren Preis erhält sie für die Darstellung einer Alzheimer-Patientin in «Still Alice». Für ihre Rollen haben beide vier Monate mit jeweiligen Patienten verbracht, um sich auf ihre Rollen vorzubereiten. Diese Arbeit hat sich jetzt offensichtlich ausgezahlt.