Zum Inhalt springen

International Johnny Depp fürchtet um das Leben seiner Hunde

Der Schauspieler hält von Regeln nicht allzu viel. Dies könnte nun gar den Tod seiner Hunde zur Folge haben.

Legende: Video Johnny Depp fürchtet um das Leben seiner Hunde abspielen. Laufzeit 00:35 Minuten.
Aus Glanz & Gloria vom 14.05.2015.

Australien hat Johnny Depp mit der Tötung seiner beiden Yorkshire Terrier Pistol und Boo gedroht, falls er sie nicht bis Samstag wieder aus dem Land schafft. Grund: Er missachtete die Einfuhrbestimmungen des Landes. Depp dreht derzeit in Australien die jüngsten «Fluch der Karibik»-Episoden.

Keine Sonderbehandlung für Johnny Depp

Harte Worte für Johnny Depp gibt es vom australischen Landwirtschaftsminister Barnaby Joyce: «Er kann sie in den selben Jet stecken, in dem er hier angekommen ist. Er muss die Hunde entweder zurück nach Kalifornien fliegen lassen oder wir müssen sie einschläfern.»

Er werde aufgrund seines Status keine Sonderbehandlung kriegen, so Joyce gegenüber «612 ABC Brisbane»: «Es gibt da eine bestimmte Vorgehensweise: Man bekommt die Erlaubnis, steckt sie in Quarantäne und kann sie dann mitnehmen.»

Immer wieder sorgt Johnny Depp für Aufsehen: Seine letzten Filme floppten und bei öffentlichen Auftritten ist er immer öfter betrunken.

Legende: Video Ein Schatten seiner selbst: Johnny Depp im Tief abspielen. Laufzeit 03:05 Minuten.
Aus Glanz & Gloria vom 20.01.2015.