Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

International Mit Bart und Strapsen: Conchita Wurst posiert für Lagerfeld

Die Travestiekünstlerin Conchita Wurst erobert nach der Bühne nun auch die Fashion-Welt. Star-Designer Karl Lagerfeld persönlich hat die Sängerin für ein Modemagazin in Szene gesetzt – ein Monat nachdem sie von Jean Paul Gaultier entdeckt wurde.

Conchita Wurst posiert mit Karl Lagerfeld
Legende: Muse der Designer Conchita Wurst posiert für und mit Karl Lagerfeld. Karl Lagerfeld/ CR Fashion Book

Jetzt ist «Eurovision»-Gewinnerin Conchita Wurst (25) offiziell auch in der Modewelt ein Star. Karl Lagerfeld persönlich hat die Sängerin fotografiert. In schwarzen Strapsen und hautengem Body posiert die Sängerin vor der Kamera des deutschen Modeschöpfers.

Die heissen Schwarz-Weiss-Bilder werden in der neusten Ausgabe des Modemagazins «Fashion Book» der ehemaligen «Vogue»-Chefin Carine Roitfeld (59) zu sehen sein.

Der aussergewöhnliche Look der bärtigen Sängerin ist in der Fashion-Szene gefragt: Bereits im Juli lief Conchita Wurst für den Designer Jean Paul Gaultier über den Laufsteg. Er nannte sie damals sogar seine Muse.

Video
Conchita Wurst im Mode-Olymp: Haute Couture in Paris
Aus Glanz & Gloria vom 10.07.2014.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Siero , Kanton Zug
    Von "Star" und "Eroberung der Bühne" zu schreiben, ist wohl zumindest leicht übertrieben. Es scheint mir eher ein krampfhafter Versuch zu sein, im Gespräch zu bleiben...
  • Kommentar von Anke Strebel , Winterthur
    Was ist der Unterschied zwischen der von Lagerfeld angepöpelten Sängerin Adele und Concita Wurst alias thomas Neuwirth. Adele hat eine tolle Stimme! Uns Hauptsache Karl bleibt in den Schlagzeilen.