«One Direction»: Vom Klo direkt auf die «Brit Awards»-Bühne

Grossbritannien hat die «Brit Awards» verliehen: Die «Arctic Monkeys» haben den Jungs von «One Direction» den wichtigsten Preis weggeschnappt. Doch auch sie müssen nicht ohne Trophäe nach Hause.

Video «Die «Brit Awards» mit den «Arctic Monkeys» und «One Direction»» abspielen

Die «Brit Awards» mit den «Arctic Monkeys» und «One Direction»

1:07 min, vom 20.2.2014

Abgeräumt bei den «Brit Awards» vergangene Nacht in London haben nicht wie erwartet «One Direction», sondern die «Arctic Monkeys». Sie eröffneten die Preisverleihung und heimsten den Award für das «Beste Album des Jahres» und als «Beste britische Band» ein.

Alex Turner, der Frontmann der Band witzelte, als sie den Preis entgegen nahmen: «Damit gehen 15 Pfund, die wir auf ‹One Direction› gewettet hatten, den Abfluss runter.»

«  Was haben wir eigentlich gewonnen? »

Harry Edward Styles
«One Direction»

One Direction Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Harry verloren Der Sänger (2.v.l.) war auf dem Klo und verpasste beinahe die Award-Übergabe. Reuters

Doch auch «One Direction» gingen nicht leer aus. Sie bekamen die Trophäen für «Weltweiter Erfolg» und «Bestes Video». Als sie den Award überreicht bekamen, fehlte aber zunächst einer auf der Bühne: Bandmitglied Harry. Der weilte auf der Toilette, kam deshalb zu spät und fragte dann stutzig: «Welchen Preis haben wir eigentlich gewonnen?»

Ellie Goulding heimste den Preis als «Beste britische Solokünstlerin» bei den sogenannten Musik-Oscars ein. David Bowie wurde als «Bester britischer Solokünstler» ausgezeichnet. Weil er selbst nicht zu der Veranstaltung kommen konnte, schickte er Kate Moss, um den Preis abzuholen und seine Dankesrede zu verlesen.

Die Gewinner der «Brit Awards» 2014

Album des JahresArctic Monkeys
Bestes VideoOne Direction mit «Best Song Ever»
Beste SingleRudimental ft Ella Eyre mit «Waiting All Night»
Bester britischer Solo-KünstlerDavid Bowie
Beste britische Solo-KünstlerinEllie Goulding
Beste britische BandArctic Monkeys
Bester britischer NewcomerBastille
Bester internationaler Solo-KünstlerBruno Mars
Beste internationale Solo-KünstlerinLorde
Beste internationale BandDaft Punk
Critics' ChoiceSam Smith
Bester ProduzentFlood & Alan Moulder