So trauern Prominente um David Bowie

David Bowie stirbt mit 69 Jahren. Promis rund um den Globus lassen ihrer Trauer um den Musiker auf Social-Media freien Lauf.

David Bowie vor einem Miktrofon. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Hat nach 18 Monaten den Kampf gegen Krebs verloren David Bowie wurde nur 69 Jahre alt. Keystone

Grossbritanniens Premierminister zeigt sich auf Twitter bestürzt: «Ich habe beim Aufwachsen das Popgenie David Bowie gehört und gesehen. Er war ein Meister der Neuerfindung. Er hat es immer wieder richtig getroffen. Ein riesiger Verlust.»

Auch die Musikwelt trauert auf Social-Media. Sängerin Cher schreibt auf Twitter, sie sei am Boden zerstört: «Eine Legende ist von uns gegangen.» Kanye West überrascht damit, dass er David Bowie als eine seiner grössten Inspirationen bezeichnete: «Er war so furchtlos, so kreativ.»

Die Trauer um den vielseitigen Künstler Bowie ist auch unter den Schauspielern rieisig. So meldet sich Russell Crowe, ebenfalls via Twitter: «Ich habe deine Musik geliebt. Ich habe dich geliebt. Einer der grössten Unterhaltungskünstler, der je gelebt hat.»

Schauspielerin Rachel Wood setzt 13 Tweets zu David Bowie ab: «Mein Herz ist gebrochen. Ich weine völlig unkontrolliert.» Wenn es für sie einen Gott gegeben hätte, so sei das David Bowie gewesen und er werde es auch immer sein. Die Schauspielerin hat sich gar den berühmten Bowie-Blitz tätowiert.

Sendungsbeitrag zu diesem Artikel

  • David Bowie verstirbt überraschend

    Aus glanz und gloria vom 11.1.2016

    Eine der schillerndsten Figuren des Showbusiness ist Tod. Am Sonntag starb David Bowie im Beisein seiner Familie nach langem Krebsleiden. Der Brite galt in der Musikszene als Visionär und überraschte seine Fans immer wieder mit neuen Tönen. Der Erfinder des Glamrocks war einer der Einflussreichsten der Branche.