Udo Jürgens wird mit einer Gedenktafel geehrt

Der verstorbene Udo Jürgens wird am Mittwoch von der Stadt Zürich geehrt. Am Tag seines 81. Geburtstags wird im Beisein seines Bruders, seines Managers und seines Bandleaders eine Gedenktafel in der Stadthausanlage enthüllt.

«Ich finde es schön, dass ich hier in Zürich ein Plätzchen habe, wo ich Udo treffen kann», sagt der langjährige Freund und Bandleader Pepe Lienhard. Auch sein Manager Freddy Burger vermisst ihn sehr: «Ich habe heute Morgen ein Kerzchen angezündet und an ihn gedacht».

Corine Mauch ehrt Udo Jürgens

Stadtpräsidentin Corine Mauch und der Manager von Udo Jürgens, Freddy Burger, sagen ein paar Worte und enthüllen die Gedenkplakette. Diese ist bei den sechs Bäumen in der Stadthausanlage angebracht, die Udo Jürgens zu seinem 60. Geburtstag von der Stadt Zürich geschenkt bekommen hat.

«  Der Schock war gross »

Manfred Bockelmann
Bruder

«Der Schock war gross. Aber es ist tröstlich für uns, dass er so einen Tod hatte, den er nicht kommen sah», so Udo Jürgens' Bruder Manfred Bockelmann. Am 21. Dezember 2014 ist Udo Jürgens bei einem Spaziergang im Thurgau zusammengebrochen und kurz danach im Spital gestorben. Die Urne des gebürtigen Österreichers wurde auf dem Wiener Zentralfriedhof beigesetzt.

Sendungsbeitrag zu diesem Artikel

  • Udo Jürgens: Gendenkplakette in Zürich enthüllt

    Aus glanz und gloria vom 30.9.2015

    Heute wäre Udo Jürgens 81 Jahre alt geworden. Die Stadt Zürich nimmt den Tag zum Anlass, eine Gedenkplakette zu Ehren des verstorbenen Entertainers zu enthüllen. Gekommen sind Weggefährten wie Freddy Burger und Pepe Lienhard, aber auch Bruder Manfred Bockelmann, um sich noch einmal an Udo Jürgens zu erinnern.