Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Schlimmer Verdacht: B.B. King vergiftet? abspielen. Laufzeit 00:21 Minuten.
Aus Glanz & Gloria vom 26.05.2015.
Inhalt

International Wurde B.B. King vergiftet?

Die Töchter des verstorbenen Musikers erheben schwere Vorwürfe: Die Blues-Legende B.B. King soll von engen Vertrauten ermordet worden sein.

Die Blues-Legende war 89-jährig und man ging von einem natürlichen Tod aus. Nun aber sieht alles anders aus: Die US-Behörden gehen dem Verdacht nach, ob der Blues-Musiker ermordet worden sein könnte.

Das Büro des Untersuchungsrichters im Bezirk Clark County im US-Bundesstaat Nevada teilt am Montag über Twitter mit, Kings Leiche werde obduziert. Es werde mindestens sechs bis acht Wochen dauern, bis Ergebnisse vorlägen. Die Mordermittlungen liefen in Zusammenarbeit mit der Polizei von Las Vegas.

15 Kinder von 15 Frauen

US-Medienberichten zufolge wurden die Ermittlungen eingeleitet, weil zwei Töchter des Musikers den Verdacht äusserten, ihr Vater könnte Opfer eines Verbrechens geworden sein. Konkret: Er sei von zwei Vertrauten vergiftet worden, behaupten die Erbinnen Karen Williams und Patty King in einem Schriftsatz, der der Nachrichtenagentur «AP» vorliegt. Ob noch weitere Verbrechens-Spekulationen folgen, bleibt abzuwarten. Schliesslich hat der Musiker weitere 13 Kinder.

Legende: Video B.B King ist tot abspielen. Laufzeit 02:04 Minuten.
Aus Tagesschau am Mittag vom 15.05.2015.