Zum 50. Geburtstag: 10 Fakten über Kufen-Queen Katarina Witt

Sie erinnern sich bestimmt noch: Katarina Witt war die erfolgreichste Eiskunstläuferin der 1980er-Jahre. Zehn weitere Infos über die prominente Jubilarin bekommen Sie hier.

Katarina Witt Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Die ewige Eisprinzessin nimmt ihren runden Geburtstag gemäss eigenen Worten «ganz locker». Reuters

Zusatzinhalt überspringen

Katarina Witt

Zweimal Olympiasiegerin, viermal Weltmeisterin, sechsmal Europameisterin, achtmal DDR-Meisterin – in den 80er-Jahren war Witt definitiv die beste Läuferin der Welt. Nach ihrer Profi-Karriere tourte sie über zehn Jahre lang in den grossen Eisshows in den USA. Katarina Witt lebt in Berlin. Über ihren aktuellen Beziehungsstaus schweigt sie sich aus.

1. Über Katarina Witt gab es eine rund 3000 Seiten umfassende Stasi-Akte.

2. Die ehemalige Profi-Sportlerin trainiert nicht mehr täglich und muss sich regelmässig überwinden, joggen zu gehen.

3. 1998 zog sie sich zum ersten Mal für den Playboy aus. Prompt war das Männermagazin ausverkauft.

4. Nach ihrer Sportkarriere spielte sie neben Robert De Niro im Action-Film «Ronin» mit.

5. Vom Mauerfall 1989 erfuhr sie während der Dreharbeiten zum Film «Carmen on Ice» in Sevilla.

6. Sie war unter anderem mit «MacGyver»-Schauspieler Richard Dean Anderson liiert.

7. Sie schläft gerne und am liebsten neun Stunden pro Nacht.

8. Für ihre Leistung im Film «Carmen on Ice» erhielt sie 1990 einen Emmy.

9. Katarina Witt spielte immer schon gerne Fussball, wie sie «G&G» 2014 in einem Interview verriet.

10. Um ihren 50. Geburtstag will sie kein grosses Aufsehen machen und nur im engsten Kreis feiern.