64 Jahre Prinz Charles: Party-Marathon in Neuseeland

Ständchen, Studio-Führung, Tortenanschneiden und Gratulationen von der Bevölkerung: Prinz Charles feiert seinen 64. Geburtstag in Neuseeland – und lässt keine Gelegenheit aus, auf seinen Ehrentag anzustossen.

Video «Prinz Charles in Neuseeland (unkomm.)» abspielen

Prinz Charles in Neuseeland (unkomm.)

0:42 min, vom 14.11.2012

Es schien, als wollte ganz Neuseeland Prinz Charles zu seinem Geburtstag gratulieren: Wo immer der Prinz am Mittwoch in der Hauptstadt Wellington auch auftauchte, brachen die Menschen in «Happy Birthday»-Gesänge aus.

Ausserdem nutze er sein Jubiläum, um sich einen Herzenswunsch zu erfüllen: Der Prinz ist grosser Fan von «Herr der Ringe»-Autor Tolkien und nutzte seinen Besuch in Neuseeland, um Weta, die Firma für filmische Spezialeffekte von Regisseur Peter Jackson, zu besuchen – natürlich mit einer Führung des Chefs persönlich.

64 Geburtstagskinder durften mit Prinz Charles feiern

Die richtige Geburtstagsparty für Charles begann am Nachmittag: ein Fest mit 64 anderen Geburtstagskindern. Der jüngste unter ihnen wurde 18, die älteste 101 Jahre alt. Mehr als 1500 Geburtstagskinder hatten sich um eine Einladung bemüht. «Ich freue mich sehr auf die Party mit anderen Skorpionen und unsere Erörterungen, wie wir die Welt erobern können», hatte der Prinz Anfang der Woche gescherzt.

Beatles-Ständchen für Prinz Charles

Charles' Highlight des Tages schien definitiv das Ständchen der neuseeländischen Luftwaffe zu sein: Als die Band den Beatles-Hit «When I'm Sixty-Four» anstimmte, gab es für den Prinzen kein Halten mehr: Gut gelaunt stimmte er summend ein.