Exklusives Video: Fürst Albert spricht über seine Hochzeit

Am 2. Juli 2011 treten Fürst Albert und Charlene Wittstock vor den Traualtar. Mit glanz & gloria spricht Albert von Monaco exklusiv über die Herausforderungen der Ehe und seinen Kinderwunsch.

Vier Monate vor dem grossen Hochzeitstag will Fürst Albert von Lampenfieber noch nichts wissen: «Wir haben gar keine Zeit, nervös zu sein, ich habe sehr viel zu tun, nicht nur Hochzeitsvorbereitungen, sondern auch viel Administratives», sagt er im Interview mit glanz & gloria am Rande des Bobrennens in St. Moritz.

Video «Exklusives Video: Fürst Albert redet über seine Hochzeit» abspielen

Exklusiv: Fürst Albert über seine Hochzeit

1:18 min, vom 1.2.2011

Für jemanden wie Albert von Monaco, der lange als Schürzenjäger galt, ist die Hochzeit ein grosser Schritt. Dennoch bleiben seine Wünsche für die Zukunft bescheiden und realistisch. Er sei bereits sehr glücklich, doch «die Hochzeit ist ein weiterer Schritt, auf den ich mich sehr freue.»

« Ich weiss, dass es Hindernisse geben wird, aber so ist das für jedes Paar auf der Welt »

Dass auch Adlige nicht vor Ehekrisen und Scheidungen gefreit sind, ist dem 52-Jährigen durchaus bewusst. Fürst Albert ist aber nicht der Meinung, dass es für ihn schwieriger sei, als für Nicht-Royals. «Die heutige Zeit ist komplex und voller Herausforderungen, da ist es wichtig, für seinen Lebenspartner ein zuverlässiger Rückhalt zu sein, um diese Herausforderungen zu meistern», so Albert von Monaco. «Ich weiss, dass es Hindernisse geben wird, aber so ist das für jedes Paar auf der Welt.»

Mit Charlene Wittstock, der ehemaligen Profischwimmerin aus Südafrika, hat Albert von Monaco endlich die Richtige gefunden. Thronfolger sollen das Glück vollkommen machen, doch der sportbegeisterte Royal träumt dabei nicht von einer eigenen Fussballmannschaft. «Ich will ja nicht zur Überbevölkerung der Welt beitragen. Aber eines oder zwei wären bereits ein Segen», meint Fürst Albert schmunzelnd.