Gammel-Kuchen für 740 CHF: Hochzeitstorte der Queen versteigert

Ein Amerikaner bezahlt 740 Franken für ein 68-jähriges Stück Hochzeitskuchen. Das Unfassbare: Man kann es sogar noch essen.

Video «Der Auk­ti­o­na­tor zeigt das historische Kuchenstück (unkommentiert)» abspielen

Der Auk­ti­o­na­tor zeigt das historische Kuchenstück (unkom.)

0:32 min, vom 2.9.2015

Die Queen und Prinz Philip heiraten 1947

1:10 min, aus Glanz & Gloria vom 3.6.2012

Ein fast 68 Jahre altes Stück vom Hochzeitskuchen Königin Elizabeths II. hat bei einer Auktion 500 Pfund (knapp 740 CHF) eingebracht.

Bei dem Früchtekuchen, der wegen seines hohen Alkoholgehalts angeblich noch essbar ist, handelt es sich um eines der Stücke, die nach der Hochzeit von Elizabeth und Philip 1947 an Gäste verteilt wurden.

Anonymer Bieter aus Los Angeles

Gekauft hat das Stück ein anonymer Bieter aus Los Angeles, wie das Auktionshaus Gorringes am Mittwoch im südenglischen Lewes mitteilte.

Der Kuchen ist noch in seiner Originalverpackung, einer elfenbeinfarbenen Schachtel verziert mit einem silbernen E&P und der Aufschrift «Buckingham Palace 20th November 1947». Verkauft hat es eine Frau, deren Vater Gast auf der königlichen Hochzeit war.