Herzogin Catherine: Royal verhaspelt – charmant gerettet

Als Schirmherrin der «National Portrait Gallery» in London lädt Herzogin Catherine zum Wohltätigkeits-Dinner. Gerade erst zurück aus dem Mutterschaftsurlaub, scheint die Routine bei amtlichen Ansprachen noch zu fehlen: Kate verhaspelt sich, rettet sich aber mit einem charmant gehauchten «Sorry».

Video «Kates Verhaspler: Wenn eine Herzogin rot wird» abspielen

Kates Verhaspler: Wenn eine Herzogin rot wird

0:16 min, vom 12.2.2014

Zurück aus dem Mutterschaftsurlaub: Rank, schlank und beklunkert

0:58 min, vom 12.2.2014

Beinahe hätte sie die Rede souverän über die Bühne gebracht. Doch ausgerechnet beim Abschied kommt es zu einem royalen Verhaspler. Mit einem charmant gehauchten «Sorry» und leicht geröteten Wangen rettet sie sich allerdings wahrlich herzoglich.

Sofort fasst sie sich mit beiden Händen ans Dekolleté. Und scheint da festzustellen: Der Faden in der Rede ging zwar verloren, doch immerhin ist das vermutlich nicht ganz billige Collier noch dran. Das hat sie nämlich von Königin Elizabeth geliehen bekommen. Laut der englischen Zeitung «Dailymail» war es ein Geschenk zu ihrer Hochzeit mit Prinz Philip 1947.