Herzogin Kate: Lizenziert zum Abtauchen

Britische Medien haben herausgefunden, dass Herzogin Catherine bei einem früheren Urlaub auf der Karibikinsel Mustique einen Tauchschein erworben hat.

Catherine lächelnd Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Herzogin Catherine. Reuters

Wie der Palast der Zeitung «The Telegraph» bestätigte, darf sie bis zu 30 Meter in die Tiefe tauchen. «Wir freuen uns riesig, dass die Herzogin von Cambridge das Interesse ihres Gatten an der Unterwasserwelt teilt», sagte der Vorsitzende des britischen Tauchclubs.

Prinz George soll auch unter Wasser

Geht es nach Prinz William, geht bald seine ganze Familie unter Wasser. Als Präsident des Tauchclubs schrieb er im Vereins-Magazin: «Ich hoffe, dass mein Sohn George auch die Wunder des Schnorchelns und Sporttauchens erfahren wird.»

Catherine ist bekannt als begeisterte Wasser-Sportlerin. So trat sie 2014 in Neuseeland auf einem Schiff des «America's Cup» gegen ihren Gatten an – und gewann prompt.

Video «William gegen Kate auf hoher See» abspielen

William gegen Kate auf hoher See

0:33 min, vom 11.4.2014