Madeleine von Schweden hält an Verlobtem fest

Madeleine von Schweden will nichts von den Affärengerüchten um ihren Verlobten Jonas Bergström wissen. Jetzt hat sogar die Hofsprecherin den Fortbestand ihrer Beziehung offiziell bestätigt.

«Prinzessin Madeleine und Jonas Bergström sind immer noch ein Paar, und sie sollten nun in Ruhe gelassen weden», sagt Nina Eldh, Pressesprecherin des Schwedischen Könighofes, heute gegenüber der Zeitung «Aftonbladet». Weiter erklärt sie: «Ich will auf diese Weise mit Nachdruck um Respekt und Rücksicht gegenüber der Prinzessin und Jonas Bergström bitten. Sie brauchen jetzt Ruhe. Der ständige Medienrummel erleichtert die Situation für sie und ihre Familien nicht.»

Video «Madeleine von Schweden im Liebestief» abspielen

Madeleine von Schweden im Liebestief

1:35 min, aus Glanz & Gloria vom 21.4.2010

Mit dem offiziellen Statement versucht der Hof den Medienrummel um die Affärenvorwürfe gegen Jonas Bergström zu beenden. Gestern trat die 21-jährige Norwegerin Tora Uppstrøm Berg an die Öffentlichkeit und behauptete, mit Madeleines Verlobten eine Affäre gehabt zu haben.

In knapp zwei Wochen reist Prinzessin Madeleine in die USA. Unter anderem wird sie dort mit der «Childhood Foundation» arbeiten, dem Hilfswerk von Königin Silvia. Laut Nina Eldh standen diese Pläne schon lange fest und wurden auch nicht geändert. Prinzessin Madeleine will also ihr Leben wie gewohnt weiterleben.