Prinz Harry und Cressida Bonas: Haben sie den Segen der Queen?

Prinz Harrys Freundin wurde von der Queen auf das Privatgut in Sandringham eingeladen – dies wird als Vorzeichen einer anstehenden Verlobung gewertet.

Cressida Bonas und Prinz Harry Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Bald schon Verlobung? Die britischen Medien glauben fest, dass es Cressida Bonas und Prinz Harry sehr ernst ist. WENN/Fotomontage

Zusatzinhalt überspringen

Cressida Bonas

Cressie, wie sie von ihren Freunden genannt wird, ist eine Tochter aus gut betuchtem, adligen Hause. Ihr Grossvater mütterlicherseits, Earl Howe, war der Patensohn des britischen Königs Edward VII. Ihr Vater, Jeffrey Bonas, ist millionenschwerer Geschäftsmann.

«Ein Wochenende auf Sandringham ist so etwas wie ein Ritus für eine zukünftige royale Braut», will ein Insider laut der britischen Zeitung «Sun» wissen.

Harry und Cressie: seit einem Jahr ein Paar

Es wird schon lange darüber spekuliert, dass der 29-Jährige seiner fünf Jahre jüngeren Freundin schon bald einen Antrag machen könnte. Klar ist, dass Cressida nicht irgendeine Flamme des für seine Partyfreude und lockere Art bekannten Prinzen sein dürfte.

Zwar war sie noch auf keinem offiziellen Termin mit dabei, doch er hält sie auch nicht versteckt. So offen hatte der Prinz sich nur mit Langzeit-Freundin Chelsy Davy gezeigt. Die Beziehung endete 2010 nach etwa sechs Jahren. Prinz Harry und Cressida Bonas sind seit dem vergangenen Jahr ein Paar, nachdem sie sich bei einem Festival über Freunde kennengelernt hatten.