Segen von ganz oben: Papst betet für Monaco-Zwillinge

Die Kinder von Fürstin Charlène und Fürst Albert wachsen nicht nur äusserst privilegiert auf. Nun haben sie auch einen guten Draht nach ganz oben – dafür sorgt der Papst persönlich.

Video «Charlène und Albert: Privataudienz beim Papst (unkomm.)» abspielen

Charlène und Albert: Privataudienz beim Papst (unkomm.)

1:13 min, vom 19.1.2016

Taufe der Monaco-Zwillinge

0:43 min, aus Glanz & Gloria vom 10.5.2015

Mit ihrem Besuch am Montag wollten sich Albert (57) und Charlène (37) bei Franziskus (79) unter anderem für seinen Segen zur Taufe ihrer Zwillinge im Mai bedanken. «Ich werde insbesondere für Ihre Kinder beten», versprach der Papst. Nach Rom kam das Paar jedoch ohne seine beiden Kinder, den Zwillingen Gabriella und Jacques.

Korb mit Obst und Gemüse für den Papst

Fürst Albert trug einen schwarzen Anzug, Charlène ein cremefarbenes Kleid und einen weissen Schleier. Nach dem 20 Minuten langen Gespräch tauschten beide Seiten Geschenke aus: Franziskus bekam unter anderem einen Korb mit Obst und Gemüse. Albert und Charlène erhielten das Lehrschreiben «Evangelii Gaudium».

Während der Privataudienz sprachen das Fürstenpaar und der Papst unter anderem auch über Themen wie Frieden, Migration und Sicherheit. Beide Seiten hätten in einem «herzlichen Gespräch» die guten Beziehungen zwischen dem Fürstentum und dem Kirchenstaat betont.