«77 Bombay Street»-Sänger: «Es gibt Schlimmeres als ein Jointli»

In der «glanz & gloria»-Rubrik «Ich oder Du» geben prominente Schweizer Geheimnisse Preis. Simir-Ramon von 77 Bombay Street gesteht zum Beispiel, dass er sich ab und zu ein «Jointli» gönnt.

Video «Simir-Ramon von «77 Bombay Street» in «Ich oder Du»» abspielen

Simir-Ramon von «77 Bombay Street» in «Ich oder Du»

0:38 min, vom 9.3.2014

Die Hits von 77 Bombay Street werden im Radio auf und ab gespielt. Beliebt sind Matt, Joe, Esra und Simir-Ramon Buchli wohl auch wegen ihrer Authentizität. Und so macht Simir-Ramon im «g&g»-Harmonie-Spiel «Ich oder Du» auch keinen Hehl daraus, dass er ab und zu gerne mal kifft: «So ein Jointli stört doch niemanden. Es gibt Schlimmeres», so der Musiker.

Darf eine öffentliche Person, die auch Vorbild für Jugendliche ist, eine solche Aussage machen? Sagen Sie uns ihre Meinung!

Dürfen Prominente das Kiffen verharmlosen?

  • Options

Sendungsbeitrag zu diesem Artikel

  • «Ich oder Du»: Matt und Simir-Ramon von «77 Bombay Street»

    Aus glanz und gloria vom 9.3.2014

    Im Harmonie-Quiz «Ich oder Du» treffen Matt und Simri-Ramon von den «77 Bombay Street» aufeinander. Die beiden Brüder holten sich 2012 bereits einen «Swiss Music Award». Im verbalen Duell nehmen die zwei kein Blatt vor den Mund.