Zum Inhalt springen

Schweiz «America's Got Talent»: Aus für Nina Burri

Viele Stunden musste Nina Burri zittern, dann die Gewissheit: «America's Got Talent» geht ohne die Schweizerin weiter.

Legende: Video Nina Burris letzter Auftritt bei «America's Got Talent» abspielen. Laufzeit 1:44 Minuten.
Aus Glanz & Gloria-Clip vom 21.08.2014.

«Eliminated» steht auf der Webseite von «America's Got Talent» über Nina Burris Foto. Zehn Buchstaben, die ihren grossen Traum begraben. Die Schlangenfrau wollte sich so lange wie möglich für die US-Castingshow verbiegen. Doch im Viertelfinale ist Schluss damit. Sie konnte das Millionenpublikum nicht vollends überzeugen, wie in der Nacht auf Donnerstag bekannt gegeben wurde.

Für ihren Traum, in den USA durchzustarten, hat Burri gar ihre Heimat verlassen. Mitte Juli wanderte sie mit ihrem Mann Stefan nach New York aus.

Doch das Aus bei «America's Got Talent» wird nicht gleichzeitig das Aus ihres «American Dream» bedeuten. Die zwei sind in New York längst sesshaft geworden und haben eine Wohnung in einem luxuriösen Wolkenkratzer bezogen.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Florian Menevis, Zollikon
    Also in die Viertelfinals zu kommen, war doch bereits eine sehr gute Leistung. Sich aus der Schweiz heraus als Performance-Künstlerin in Amerika zu etablieren ist alles andere als einfach. Das Nina Burri in so kurzer Zeit so weit gekommen ist, zeugt von grossem Talent und Ehrgeiz. Ich denke das ist eher der Anfang und nicht das Ende ihrer Karriere.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen