Anatole Taubman: Hauptrolle in französischer TV-Serie

Für Schauspieler Anatole Taubman (43) könnte es momentan nicht besser laufen. Ende September präsentiert er seinen neuen Film «Northmen – A viking saga» am Zurich Film Festival und seit wenigen Tagen steht er in Paris für eine TV-Serie vor der Kamera.

Anatole Taubman Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Momentan auf der Überholspur Anatole Taubman. tilllate.com

Zusatzinhalt überspringen

«Versailles»

Alles beginnt im Jahr 1667, als der Monarch 28 Jahre alt war. Nach dem Tod seiner Mutter bestieg er den Thron und entwickelte sich von einem jungen König zum absoluten Monarchen. Die Serie wird auch Licht auf politische Systeme und Episoden von Louis XIV‘ Herrschaft werfen, die nicht so bekannt sind.

Die neue Serie heisst «Versailles», spielt im 17. Jahrhundert und dreht sich um König Louis XIV. Der Wahlberliner Anatole Taubman verkörpert dabei die Rolle des «Montcourt». Das französisch-produzierte Historiendrama wird auf Englisch gedreht.

Teuerste französische TV-Serie

Die Dreharbeiten haben vor wenigen Tagen in Paris begonnen. Realisiert werden zunächst zwei Staffeln à 10 einstündige Folgen in Versailles, in und um Paris und im Studio. Mit rund 30 Millionen Franken ist es die teuerste französische TV-Serie aller Zeiten.

Neben Taubman sind in weiteren Hauptrollen Alexander Vlahos, Dominique Blanc, Amira Casar und Evan Williams zu sehen.