Beatrice Egli und Yello räumen an Echo-Verleihung ab

Die Schweizer erobern den deutschen Musikolymp. Schlagerprinzessin Beatrice Egli krallt sich den Newcomer-Echo, Dieter Meier und Boris Blank gar jenen für das Lebenswerk.

Video «Echo-Verleihung mit Schweizer Gewinnern» abspielen

Echo-Verleihung mit Schweizer Gewinnern

0:45 min, aus Glanz & Gloria vom 28.3.2014

Beatrice Eglis Aufstieg zum Superstar geht unaufhaltsam weiter. Nachdem sie im letzten Jahr gleich mit zwei Alben in die Top Ten der deutschen Hitparade gestürmt war, lag der Echo-Preis nahe. Egli wird zur besten Newcomerin international gekrönt. Und setzt sich dabei auch gegen die US-Rapper Macklemore & Ryan Lewys durch. Nur der totale Triumph bleibt ihr noch verwehrt. In der Kategorie deutscher Schlager steht ihr das deutsche Schätzchen der Nation Helene Fischer vor der Sonne.

Lebenswerk-Preis für Yello

Etwas weniger überraschend die Wahl von Yello für ihr Lebenswerk. Ihre Auszeichung hat die Deutsche Phono-Akademie schon im Vorfeld angekündigt. Dieter Meier und Boris Blank gelten als Wegbereiter des Elektro-Pops und feierten mit «The Race» in den 1988 einen Welthit.

Der Echo 2014 (eine Auswahl der Gewinner)

Album des JahresHelene Fischer «Farbenspiel»
Hit des JahresAvicii «Wake Me Up»
Künstler Rock/Pop NationalTim Bendzko
Künstlerin Rock/Pop NationalRobbie Williams
Künstlerin Rock/Pop InternationalIna Müller
Rock Alternative/NationalBirdy
Rock Alternative/InternationalSportfreunde Stiller
Gruppe Rock/Pop NationalVolbeat
Gruppe Rock/Pop InternationalThe BossHoss
Newcomer NationalAdel Tawil
Newcomerin InternationalBeatrice Egli
Radio-EchoChristina Stürmer
Hip-Hop/Urban NationalMax Herre
Live Act NationalMax Herre
CrossoverLindsey Stirling
LebenswerkYello

Sendungsbeitrag zu diesem Artikel

  • Echo-Verleihung mit Schweizer Gewinnern

    Aus glanz und gloria vom 28.3.2014

    Der Echo gilt als der wichtigste Musikpreis Deutschlands. Zum 23. Mal wurde er am Donnerstag in Berlin vergeben. Zu den grossen Gewinnern gehören auch Schweizer. Schlagerstar Beatrice Egli und das Yello-Duo Dieter Meier und Boris Blank.