Carl Hirschmann ist festgenommen worden

Der Zürcher Clubbesitzer Carl Hirschmann ist wieder festgenommen worden.

Video «Carl Hirschmann verhaftet und rausgeworfen» abspielen

Carl Hirschmann verhaftet und rausgeworfen

1:08 min, aus Glanz & Gloria vom 30.3.2010

Die Stadtpolizei Zürich hat Carl Hirschmann am Dienstagmorgen im Auftrag der Staatsanwaltschaft an seinem Aufenthaltsort im Kreis 7 verhaftet. Grund dafür sind zwei Anzeigen wegen sexueller Nötigung und sexueller Handlungen mit einer Jugendlichen im Schutzalter, teilte die Stadtpolizei Zürich am Dienstag mit. Wie Marco Cortesi gegenüber glanz & gloria erklärte, «kommt morgen im Laufe des Tages heraus, ob der Beschuldigte in Untersuchungshaft bleiben muss oder nicht».

Hirschmanns Festnahme hat nichts mit früheren Fällen zu tun

Auf Grund der Befragungen und Abklärungen der Polizei erliess die Staatsanwaltschaft Zürich-Limmat einen Haftbefehl. Die Festnahme steht nicht im Zusammenhang mit bereits laufenden Verfahren und den unlängst in den Medien bekannt gewordenen Auseinandersetzungen im Hotel Dolder in Zürich. Die zuständige Staatsanwaltschaft wird nach einer ersten Anhörung des Angeschuldigten voraussichtlich noch heute Antrag auf Untersuchungshaft stellen.

Gemäss Max Fischer, Medienberater von Carl Hirschmann, sei man derzeit daran, die genauen Umstände über die Verhaftung abzuklären. «Wir wissen nur, dass die Festnahme in keinem Zusammenhang zu früheren Anklagen steht», so Max Fischer zu glanz & gloria. Man wolle nun so schnell wie möglich herausfinden, von wem die Klage kommt und was genau diese beinhaltet.

Chronologie der Ereignisse:

2. Dezember 2009: Das Basler Strafgericht verurteilt Hirschmann wegen Körperverletzung und Tätlichkeiten zu einer bedingten Geldstrafe von 180 Tagessätzen à 300 Franken. Er hatte im Juni 2008 einen Partygast und dessen Freundin geschlagen. Der Vorfall ereignete sich am Rande der Kunstmesse «Art Basel». Hirschmann hat das Urteil angefochten.

3. Dezember 2009: Gegen den Besitzer des Clubs «Saint Germain» wird in mindestens drei Fällen ein Verfahren wegen sexueller Nötigung eröffnet. Er soll Frauen gewaltsam zu Oralsex gezwungen haben. Anfang November wurde er wegen dieser Anzeigen in Zürich auf offener Strasse verhaftet und für drei Tage in Untersuchungshaft gesteckt.

23. März 2010: Eine 32-jährige Frau erstattet bei der Zürcher Stadtpolizei Anzeige gegen Hirschmann, weil er sie im Foyer des Grand Hotel Dolder ins Gesicht geschlagen haben soll. Vor dieser Tat prügelte er sich mit Ex-Mister-Schweiz Sven Melig, weil dieser Hirschmanns Begleiterinnen als «Schlampen» bezeichnet haben soll. Hirschmann selbst begründete seinen Wutausbruch mit Alkohol und einer neurologischen Erbkrankheit.

30. März 2010: Der 30-jährige Clubbesitzer aus Zürich wird an seinem Wohnort festgenommen. Am Wochenende zuvor gingen bei der Stadtpolizei zwei Anzeigen gegen ihn ein – eine wegen sexueller Nötigung, eine zweite wegen sexueller Handlungen mit einer Minderjährigen.