Zum Inhalt springen

Schweiz Daniel Albrecht: «Ich hatte keine Gefühle mehr»

Michael Schumacher liegt seit drei Wochen im Koma. Sein Schicksal erinnert an das von Daniel Albrecht. Dieser hat wieder in sein Leben zurückgefunden – und spricht im Interview mit Roger Schawinski über seine Reha und die Zeit nach dem Koma.

Legende: Video Daniel Albrecht bei Schawinski: «Ich hatte keine Gefühle mehr» abspielen. Laufzeit 1:33 Minuten.
Aus Glanz & Gloria-Clip vom 21.01.2014.

Daniel Albrecht und Michael Schumacher verbindet ein ähnliches Schicksal: Beide Spitzensportler erlitten nach einem Unfall ein Schädel-Hirn-Trauma. Während Albrecht nach drei Wochen wieder aufwachte und sich in sein altes Leben zurückkämpfte, ist bei Schumacher die Zukunft ungewiss.

Albrecht wusste nicht, was ihm fehlte

Im Gespräch mit Roger Schawinski in dessen Talkshow vom 20. Januar erinnert sich Daniel Albrecht an die schwierige Zeit nach seinem Koma. So war er damals unfähig, Gefühle zu erleben. «Für mich war das nichts Negatives, ich wusste ja nicht, was mir fehlte. Erst im Nachhinein wurde mir das bewusst», so der ehemalige Skirennfahrer.

Hat man eine Frau anders gern als einen Bruder?
Autor: Daniel AlbrechtEx-Skirennfahrer

Ausserdem musste er sämtliche Emotionen wieder neu erlernen: «Ich musste meine Frau fragen, ob man eine Frau anders gern hat als einen Bruder». Er habe das nicht unterscheiden können, er habe nur gemerkt, wer ihm gut tue, und wer nicht.

Daniel Albrecht

Daniel Albrecht stürzte 2009 beim Abschlusstraining in Kitzbühel, war drei Wochen im Koma und kämpfte sich danach monatelang zurück. Mehr als 22 Monate nach seinem Umfall landete er 2010 im Riesenslalom von Beaver Creek auf dem 21. Platz. Im Oktober 2013 gab er seinen Rücktritt bekannt.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Cornelia Schumacher, Zizers
    Hallo,mein Sohn hat am17.11.2008 hirn schädeltrauma und kleinhirn und hirnstamm verletztung!!!! 4wochen koma lungenentzündung 42 grat fieber und er hat überlebt!!! Er wahr kurz vor seinem 10geburstag!!!! Ich habe viel erlebt mit meinem sohn und hab ihm alles wieder gelernt, doch durch seine Ataxi kann er noch nicht selber laufen! Er ist auch es viel traurig! Da er weiss was er alles verloren hat! david fragt viel nach micharl wie es ihm geht ,doch er sagt auch der bekommt ja jede hilfe!!!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Fussballexperte, Basel
    Macht mich traurig... Jedoch steckt mich sein Optimismus an. Alles in allem trotzdem traurig.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen