Zum Inhalt springen
Inhalt

Schweiz Edith Wolf-Hunkeler: «Viele Menschen sind im Herzen behindert»

Seit einem schweren Autounfall 1994 sitzt Edith Wolf-Hunkeler im Rollstuhl. «Ich erlebe es tagtäglich, dass mich Kinder oder auch Erwachsene anstarren. Ich habe mich mittlerweile dran gewöhnt», so die 42-Jährige. Aber anders wäre ihr wohler.

Legende: Video Edith Wolf-Hunkeler über ihr Leben als Querschnittsgelähmte abspielen. Laufzeit 01:33 Minuten.
Aus Glanz & Gloria-Clip vom 03.12.2014.

«Mir ist es lieber, dass die Menschen auf mich zugehen und fragen, als dass sie schweigen», meint Edith Wolf-Hunkeler beim Guetzli-Backen mit behinderten Kindern zu «g&g». Kinder sollte man sich als Vorbild nehmen. «Bei ihnen kann man die Barriere gut abbauen, indem man offen über die Behinderung spricht», so die querschnittsgelähmte Sportlerin.

Viele Menschen sind im Herzen behinderter als wir, die ein offensichtliches Handicap haben
Autor: Edith Wolf-HunkelerSportlerin

Erwachsene haben mehr Berührungsängste. «Viele fragen mich, wie sie auf mich zukommen sollen. Ich sage dann immer: ‹Ganz normal›.» Aber genau damit hätten die Meisten Probleme. Obwohl sie nach Edith Wolf-Hunkelers Auffassung selbst eine grosse Beeinträchtigung haben. «Viele Menschen sind im Herzen behinderter als wir, die ein offensichtliches Handicap haben. Wir sind normale Menschen. Wir haben gute und schlechte Tage.»

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Elisabeth Frehner-Isenring, Oberbüren
    Wäre Frau Hunkeler an unserer Stelle, ginge es ihr ganz gleich. Es ist nun mal eine schwierige Situation, wenn Behinderte und Nichtbehinderte sich treffen. Aber so absolut zu sagen, dass viele im Herzen behindert seien, finde ich gar nicht menschenfreundlich. Die meisten Menschen wollen ja keine Fehler machen und freundlich sein. Oder bin ich da naiv? Da formuliert es Alain Suter viel besser, dass man hier keine Ratschläge geben kann.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von heni seemann, berg
    "Viele Menschen sind im Herzen behinderter als wir, die ein offensichtliches Handicap haben" ich kann es nur unterstreichen!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen