Elite-Model-Look-Siegerin: «Es fühlt sich an wie im Traum»

Elite-Model-Look-Gewinnerin Michelle Muff (15) kann ihren Sieg kaum fassen. Dass das junge Model auf dem Boden bleibt, dafür sorgt unter anderem ihre Mutter Christina Bucher.

Michelle Muff gewinnt

0:21 min, vom 28.9.2015

«Habe ich das richtig verstanden?», fragt sich Michelle Muff, als sie ihren Namen am Freitagabend im Final hört. Die 15-Jährige setzt sich gegen neun Kandidatinnen durch. Es seien unglaubliche Gefühle hochgekommen. Sie kann es auch zwei Tage nach ihrem Sieg immer noch nicht richtig fassen. «Es hat sich alles wie in einem Traum angefühlt», so die Schwyzerin.

Kann auf Unterstützung zählen

Die Gymnasiastin wurde am Freitagabend von ihren Fans angefeuert. Mit dabei waren nicht nur ihre Eltern und ihr Freund, sondern auch ihre beste Freundin Ilyana: «Ich bin sehr froh und stolz auf Michelle.» Auch wenn sie Michelle in Zukunft weniger sehen wird, will sie die Klassenkameradin weiterhin viel unterstützen. «Ich werde immer für sie da sein.» Erst am Samstag habe sie Michelles Zimmer aufgeräumt: «Ich helfe ihr dort, wo sie Hilfe braucht».

«  Wir nehmen es, wie es kommt »

Christina Bucher
Mutter von Michelle Muff

Dass das junge Model am Boden bleibt, ist sich ihre Mutter Christina Bucher (37) sicher. «Wir werden immer wieder neu entscheiden, wie es weitergehen soll und wird», so Michelles Mutter. «Sie soll sicher ihr Gymnasium fertig machen. Und wir gucken, wie wir das unter einen Hut bringen», erklärt Bucher. Zwar habe sie auch gewisse Bedenken, aber sie hätten alles sehr intensiv in der Familie besprochen: «Falls Schwierigkeiten in der Schule auftauchen, nehmen wir diese sehr ernst.»

Michelle Muff wird die Schweiz nächstes Jahr am Weltfinale in Mailand vertreten.

Sendungsbeitrag zu diesem Artikel

  • Michelle Muff gewinnt den «Elite Model Look Switzerland 2015»

    Aus glanz und gloria vom 28.9.2015

    Die Gewinnerin des Elite Model Look Switzerland 2015 heisst Michelle Muff. Die Schwyzerin fährt nun ans Weltfinale nach Mailand und darf gegen die internationale Konkurrenz antreten. Doch zuerst muss das 15-jährige Mädchen ihren Erfolg in der Schweiz verarbeiten. Ein Portrait.