«Heidi» ist Nummer 1: Erfolgreichster Schweizer Film aller Zeiten

Die Geschichte über das kleine Mädchen aus den Bündner Bergen begeistert nach fünf Wochen 1,5 Millionen Kinozuschauer in Deutschland, Österreich und der Deutschschweiz. Dies erreichte bis jetzt noch kein Schweizer Film.

Heidi (Anuk Steffen) und Geissenpeter (Quirin Agrippi) mit einer Geiss auf der Alp. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: An der Spitze Heidi (Anuk Steffen) und Geissenpeter (Quirin Agrippi) brillieren im «Heidi»-Film von Alain Gsponer. Keystone/Zodiac Pictures/Matthias Fleischer

«Heidi» ist nicht zu bremsen: In Deutschland alleine verzeichnet der Film bereits mehr als eine Million Kinobesucher und hält sich auch am fünften Wochenende in den Top Ten der Kinocharts.

In der Deutschschweiz haben sich bis heute über 330‘000 Kinder und Erwachsene von «Heidi» verzaubern lassen. In der Westschweiz und im Tessin startet der Film am 3. Februar, beziehungsweise 3. März.

Von den Schweizer Bergen ins ferne Ausland

Auch im Ausland ist die kleine «Heidi» begehrt: Insgesamt wurde der Film in mehr als 50 Länder verkauft. Darunter sind neben Frankreich (Kinostart 10.3.2016), Italien (14.1.2016) und Israel (Kinostart 10.3.2016) auch Südkorea, Hong Kong, China, Indonesien, die Philippinen, Spanien, Island, Griechenland, Polen, Ungarn, Estland, Lettland, Litauen, Tschechien, Bulgarien, Rumänien, Belgien, die Niederlande, Luxemburg, Russland und Südafrika.

Video «Mit Heidi und Peter an die eigene Filmpremiere» abspielen

Mit Heidi und Peter an die eigene Filmpremiere

4:35 min, aus Glanz & Gloria vom 30.11.2015