Luca Hänni & Urs Kliby: Die Mehlwürmer sind angerichtet

Bei über 80% der Weltbevölkerung stehen Insekten auf dem Speiseplan. Diese sind gesund, günstig, proteinreich und ökologisch sinnvoll. «g&g» fragt bei Schweizer Prominenten nach, ob sie diese Überzeugung demnächst in ihren Speiseplan übernehmen werden.

Video «Wenn den Schweizer Promis das Wasser im Mund zusammenläuft» abspielen

Wenn den Schweizer Promis das Wasser im Mund zusammenläuft

2:16 min, vom 11.3.2014

Der «10vor10»-Beitrag vom Montag hat die ganze Schweiz amüsiert. Auf Einladung der Grünliberalen Partei durften sich die Schweizer Parlamentarier mit Insekten den Bauch vollschlagen. Schliesslich gehören diese bei über 80% der Weltbevölkerung zum Menuplan. Sänger Luca Hänni, die Schauspielerinnen Isabelle Flachsmann und Aniko Donath, Komiker David Bröckelmann und Bauchredner Urs Kliby geben Auskunft, ob demnächst auch bei ihnen zuhause der sinnvolle Gaumenschmaus Platz auf den eigenen Tellern finden wird.

Sendungsbeiträge zu diesem Artikel

  • Insekten auf dem Teller: Das sagt die Prominenz dazu

    Aus glanz und gloria vom 11.3.2014

    Die grünliberale Partei servierte gestern bei einem Insekten-Apéro im Bundeshaus den Parlamentarier geröstete Grashüpfer, Mehlwurm-Burger oder eine Heuschrecken-Torte. Insekten sollen als Nahrungsmittel zugelassen werden. «glanz & gloria» wollte von prominenten Persönlichkeiten wissen, ob Käfer, Mehlwürmer oder Fliegen auf ihren Tellern landen würden.

  • Insekten-Apéro im Bundeshaus

    Aus 10vor10 vom 10.3.2014

    Während der Session der eidgenössischen Räte in Bern vergeht kaum ein Tag, ohne dass irgendwo im Bundeshaus ein Apéro stattfindet. Auch heute am frühen Abend war ein Apéro angesagt - allerdings der etwas anderen Art. Serviert wurden keine Lachscanapés oder Salzstängeli sondern Hamburger mit Mehlwürmern oder Heuschrecken-Mousse.