Zum Inhalt springen

Schweiz Nik Hartmann – Spektakulärer Bergaufstieg

Nik Hartmann (41) will es nochmal wissen. Zum zweiten Mal erklimmt er den Piz Bernina. Diesmal auf einer gefährlicheren Route, dem Biancograt. Und dabei verschlägt es dem sonst so wortgewandten Moderator die Sprache.

Legende: Video «Nik Hartmann bezwingt den Piz Bernina» abspielen. Laufzeit 1:46 Minuten.
Vom 04.07.2013.

Der Biancograt ist frisch verschneit. Die Temperaturen liegen unter Null. Es windet. Schwierige Bedingungen für den Aufstieg. Ausserdem sind in den vergangenen Nächten 40 Zentimeter Neuschnee gefallen. Auf dem Gipfel kann der sonst wortgewandte Nik Hartmann nur noch schweigen. «Das ist selten für mich», erklärt der Moderator. Erst als der prominente Bergsteiger wieder festen Boden unter den Füssen hat, wird ihm bewusst, was er geleistet hat.

Bereits vor vier Jahren bezwang Nik Hartmann am Ende der ersten Staffel von «SF bi de Lüt – Über Stock und Stein» den 4049 Meter hohen Gipfel des Piz Bernina schon einmal, allerdings über eine leichtere Route. Zum 50-jährigen Jubiläum der Bergsteigerschule Pontresina wollte es Nik Hartmann nochmal wissen und den Berg erneut erklimmen. Diesmal jedoch auf der schwierigeren und gefährlicheren Route, dem Biancograt.

1 Kommentar

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Peter Meier, Zürich
    Unglaubliche Leistung... zu Fuss den Piz besteigen und mittles Heli zurück ins Tal fliegen. Der Fllug wird wohl (hoffentlich) nicht vom Gipfel direkt, sondern von der Marco e Rosa Hütte aus gestartet sein. Aber wer A sagt, soll auch B sagen oder zumindest nicht so überschwänglich über die Leistung berichten.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen