Wem gehöre ich? –Teil 7: Bubeli

In der neuen «g&g»-Serie «Wem gehöre ich?» stellen prominente Schweizer ihre Haustiere vor. Erraten Sie den berühmten Besitzer?

Bubeli und Mudle Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Scheu Streicheleinheiten mögen Bubeli und Mudle nicht, Fressen dafür umso lieber. ZVG

«Meine zwei Katzen sind zwei ehemalige Streuner. Ich habe die beiden zusammen mit einer ganzen Kolonie Heimatloser über zwei Jahre lang durchgefüttert und kastrieren lassen. Die meisten konnte ich platzieren, aber meine beiden konnte ich lange Zeit nicht einfangen. Erst im vorletzten Herbst ist es mir gelungen, und seither wohnen sie bei mir.

Leider sind die beiden sehr scheu. Streicheln lassen sie sich nicht. Aber ich hoffe, dass sie eines Tages richtige Kuschelkatzen werden. Namen habe ich ihnen keine gegeben, aber ich rede täglich mit ihnen. Dann nenne ich sie Mudle und Bubeli. Country-Musik singe ich ihnen aber nicht vor...

Mudle ist eine wunderschöne langhaarige, vierfarbige Perser-Mischung, Bubeli ein mittelgrosser schwarzer Vielfrass. Das gilt allerdings für beide: So wenig sie sich knuddeln lassen, so gefrässig sind sie. Wären sie nicht so sauber, hätte das Experiment übrigens nicht funktioniert.»