Wem gehöre ich? – Teil 8: Garou

In der neuen «g&g»-Serie «Wem gehöre ich?» stellen prominente Schweizer ihre Haustiere vor. Erraten Sie den berühmten Besitzer?

Garou Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Verspielt Garou liebt es, sich zuzudecken, aufzuräumen oder in der Schubkarre umhergefahren zu werden. ZVG

«Garou ist ein altdeutscher Schäferhund und stammt aus der Zucht von Fenja’s Garden in Willstätt bei Offenburg. Er war der absolute Wunsch meiner Frau Christine. Ich wäre eher für eine etwas weniger anspruchsvolle Rasse gewesen. Doch unterdessen haben wir zwei uns gefunden und ich schätze seinen Charakter und sein Temperament sehr. Ich würde ihn auf keinen Fall mehr hergeben.

Meiner Frau gehorcht Garou natürlich besser als mir. Sie ist in der Erziehung konsequenter und geduldiger. Bei Hund oder Katz zieht Garou aber wie ein Pfeil davon, um mit ihnen zu spielen – die Katzen sehen das mit dem Spiel halt etwas anders…

Neben den üblichen Kommandos ‹Sitz›, ‹Platz›, ‹Bleib›, etc. kann Garou lustige Dinge wie zum Beispiel sich zudecken, aufräumen, toten Hund mimen, usw. In der Schubkarre herumgefahren zu werden gehört zu seinen Lieblingsbeschäftigungen.

Unser Vierbeiner hat einen wirklich liebenswerten Charakter, er schaut die Menschen offen und interessiert an, als würde er sie zum Gespräch – oder, so lange er noch jung ist, wohl eher zum Spiel – auffordern.»