Promi-Zahnarzt John Schnell ist tot

Gunther Sachs, Herbert von Karajan oder auch Aristoteles Onassis: Diese Promis zählten zu seinen Patienten. Jetzt ist der Zahnarzt der Reichen und Schönen im Alter von 87 Jahren gestorben.

John Schnell im «G&G»-Studio. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: John Schnell hat am Samstag für immer seine Augen geschlossen. SRF

John Schnell hat «nach einem erlebnisreichen Dasein leise Abschied genommen», heisst es in der Todesanzeige seiner Ehefrau Christina im «Tagesanzeiger». In einer zweiten Anzeige schreiben seine Freunde aus dem In- und Ausland: «Seine Klugheit und Humor, sein weiter Horizont und sein grosses Herz werden uns fehlen.»

John Schnell, mit bürgerlichem Namen Hans Rudolf Schnell, starb am 29. August 2015. Er hinterlässt seine Ehefrau Christina. Ihr gab er 2013 im Alter von 85 Jahren das Jawort.

Auf Du und Du mit den Reichsten

Die Reichen und Schönen lernte John Schnell kennen, als er sich mit 20 Jahren im Hotel Badrutt's Palace in St. Moritz das billigste Zimmer mietete. Am Abend feierte er dann mit hochkarätigen Gästen wie Aristoteles Onassis, Gianni Agnelli oder Gunter Sachs. Einige dieser Bekannten aus seiner Zeit in St. Moritz wurden später seine Patienten.

Video «Der glückliche Junggeselle - Mit John Schnell in St. Moritz» abspielen

Der glückliche Junggeselle - Mit John Schnell in St. Moritz

23 min, aus Reporter vom 25.3.2012