Renzo Blumenthal: «In Vella fühle ich mich wohl und sicher»

Der Mister Schweiz 2005 liebt seine Heimat Val Lumnezia, das Tal im Kanton Graubünden. Seine Welt sind die Bündner Berge.

Video «Renzo Blumenthal über seine Heimat» abspielen

Renzo Blumenthal über seine Heimat

1:33 min, vom 27.1.2016

Immer wieder treibt Renzo Blumenthal (39) sein Job als Model in die grossen Städte der Schweiz. «Ich komme aber immer wieder sehr gerne nach Hause», wie er am Rande seiner Veranstaltung «Renzos Schneeplausch» verrät. «Ich habe hier meinen Hof zusammen mit der Familie», so der umtriebige Landwirt. In Vella fühle er sich nicht nur wohl, sondern auch sicher.

Florida versus Bündnerland

Trotz seiner Heimatliebe hat der Ex-Mister und Bio-Bauer seine Bündner Berge erst kürzlich wieder verlassen und die Weiten von Florida bereist. «Das war spannend, das ist eine andere Welt.»

Die moderne Kommunikation vereinfache das Reisen, so Blumenthal. «Ich bin inzwischen auch in der Moderne angekommen und kann von Florida nach Vella eine Verbindung herstellen. Dank dem Internet sei man nicht mehr so weit entfernt von der Familie. Seine Frau Ladina (33) und seine drei Kinder Moreno (7), Lena-Priscilla (4) und Naemi (2) blieben damals zu Hause.

Sendungsbeitrag zu diesem Artikel

  • Schneeplausch

    Aus glanz und gloria vom 27.1.2016

    Renzo Blumenthal, Biobauer und Mister Schweiz von 2005, lädt befreundete Prominente zu einem Schneeplausch in sein Heimatdorf Vella ein. In Viererteams müssen Schwinger Nöldi Forrer, die ehemaligen Missen Linda Fäh, Dominique Rinderknecht und Alina Buchschacher und weitere Schneehasen auf Skiern und Heuschlitten die Piste hinunterstürzen. Und der Gastgeber selbst setzt alles daran, den eigenen Wettkampf zu gewinnen.