Reto Scherrer: «Ich bin ein Mamihöck»

Eine Woche lang war Reto Scherrer für «Ouerfeldeins» unterwegs – in seiner Heimat, dem Thurgau. Zum Glück.

Video «Reto Scherrer über Heimweh» abspielen

Reto Scherrer über Heimweh

0:51 min, vom 7.7.2013

«Ich habe schnell Heimweh», gesteht der 37-Jährige bei g&g weekend. Er habe bereits Mühe, wenn er auswärts übernachten müsse. «Und wenn ich eine Woche lang weg bin, habe ich Heimweh. Ich bin ein richtiger Mamihöck.»

«  Ich bin stolz auf den Thurgau »

Reto Scherrer
Moderator

Und nicht nur das: Reto Scherrer ist auch ein richtiger Lokalpatriot. Er sei immer belächelt worden, weil er aus der Ostschweiz komme. «Irgendwann habe ich den Spiess umgedreht. Ich bin stolz auf den Thurgau.»

Sendungsbeitrag zu diesem Artikel

  • Live im Studio: Moderator Reto Scherrer

    Aus glanz und gloria vom 7.7.2013

    Zu Gast bei Dani Fohrler ist der quirligste und verrückteste Moderations-Export aus dem Thurgau: Reto Scherrer. Gemeinsam mit ausgewählten Hörerinnen und Hörern von Radio SRF 1 ist er die ganze Woche durch seinen Heimatkanton gewandert. Im g&g-Studio wird der Moderator jedoch nicht seine Beine hochlagern, sondern erzählt von seinem Wanderabenteuer, den neuen Highlights vom «Donnschtig-Jass» und mit welchen verrückten Aktionen er es vor vier Jahren geschafft hat, alt Bundesrat Christoph Blocher zu einem Tauchgang im sieben Grad kalten Zürichsee zu bringen.